Öffnungszeiten
Speisekarte
Räumlichkeiten
Feiern Sie bei Uns
Über Uns
Kontakt
Anfahrt
Links
Chronik
Seit mehr als vier Generationen ist der Landgasthof Gunsenheimer in Familienbesitz.
Im Jahre 1910 ist die damalige Gaststätte bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Im selben Jahr wurde das Gebäude wieder von Richard Köhler, dem Eigentümer, aufgebaut.
Nach dem wiederaufbau wurde Landwirtschaft betrieben und verschiedene Limonade hergestellt, die man in der ganzen Region verkaufte.

Im Jahr 1923 heiratete die Tochter von Richard Köhler, Lydia Köhler, den Hoflieferanten des Bulgarischen Königs von Coburg, Karl Gunsenheimer aus dem Itzgrund. Sie brachten gemeinsam vier Kinder zur Welt, Melitta, Marga, Hans und Manfred.
Im Jahre 1976 übernahm der jüngste Sohn Manfred die Gaststätte, die nun den Namen
„Zum Grünen Wald“ hatte zusammen mit seiner Frau Anni. 1977 kam der Sohn Steffen zur Welt der 1992 eine Lehre als Koch antrat und auf Reisen ging um seine Fachkenntnisse zu erweitern.
Im Jahr 2000 kehrte er wieder nach Meilschnitz zurück und übernahm 2004 die Gaststätte seiner Eltern.
Seit diesem Zeitpunkt heißt Sie auch so wie Sie der Volksmund schon immer nannte.

Ihr Steffen Gunsenheimer
Landgasthof Gunsenheimer

 



Inh. Steffen Gunsenheimer • Edgar-Müller-Str. 21 • 96465 Neustadt/ OT Meilschnitz